Willkommen im Gasthof Schramm Rockenbrunn...

...im ehemaligen Jagdschloß an der Roggenquelle.

 

Seit über 500 Jahren ist es im Besitz der Familie Fürer von Haimendorf. Der Chronik zufolge erhielt die dritte Tochter Anna des Nürnberger Patriziers Herdegen Valzner als Mitgift die Forsthube Haimendorf, zu deren Ländereien auch Rockenbrunn gehörte. Sie heiratete 1476 den Patrizier Sigmund Fürer und brachte diesem den Haimendorfer Besitz zu.

Die heutige Form der Anlage ist im wesentlichen auf die Erneuerung durch Mauritius von Fürer im Jahre 1653 zurückzuführen.

Im Laufe der Jahrhunderte folgten weitere Renovierungen, zuletzt von 1988 bis 1991 durch Frau Marie Luise Fürer von Haimendorf, Edle von Oetinger.

Um das Jahr 1656 ließ Moritz von Fürer erstmals einen eigenen Wirt einziehen und legte damit den Grundstein für die Nutzung als Wirtshaus.

Bereits zur Zeit des Pegnesischen Blumenordens wird Rockenbrunn als gern besuchter, zur Besinnung und Freude anregender Ort der Muse erwähnt. 

 

Im Jahr 1857 übernahm der Oberjäger Johann Schramm Rockenbrunn.

Dieses Pachtverhältnis bestand über fünf Generationen bis Anfang des Jahres 2014.

 

150 Jahre "Rockers"............

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen für ihren Besuch und ihre jahrzehntelange Treue.

 

Ein ganz großes Dankeschön gleichermaßen an alle fleißigen und unermüdlichen Helfer/Innnen die uns teilweise ebenfalls jahrzehntelang und über Generationen unterstützt haben.

 

An die vielen schönen und interessanten Tage und Jahre mit Ihnen denken wir sicher immer gerne zurück.

 

Aus gesundheitlichen Gründen können wir das Gasthaus leider nicht mehr weiterführen.

 

Wir wünschen Ihnen allen eine gute Zeit, Gesundheit und noch viel Freude an diesem historischen und harmonischen Ort.

 

Familien Schramm

 

Im April 2014